FAQ

Sie haben Fragen zu unseren sikapur®-Produkten oder zum Spurenelement Silicium? Hier finden Sie viele Antworten rund um diese Themen.
Sollten Sie Ihre Frage darunter nicht finden, wenden Sie sich gerne über das Kontaktformular an uns. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite und freuen uns, Ihre Fragen beantworten zu dürfen.

 

Enthält sikapur® Kieselsäure-Gel zur innerlichen Anwendung Konservierungsstoffe, andere Zusätze oder Substanzen tierischer Herkunft?

sikapur® Kieselsäure-Gel zur innerlichen Anwendung ist rein mineralischer Natur. Es besteht aus rein mineralischem Kieselsäure-Gel und ist zucker-, laktose- und glutenfrei. Daher ist sie besonders gut verträglich. Ihr Plus: Das sikapur® Kieselsäure-Gel enthält keine Zusätze wie Konservierungsstoffe oder Verdickungsmittel und ist gelantinefrei. Weil sikapur® Kieselsäure-Gel keine Stoffe tierischen Ursprungs enthält, ist es auch für Vegetarier und Veganer geeignet.

Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen bei der innerlichen Anwendung von sikapur® Kieselsäure-Gel?

Da das in sikapur® Kieselsäure-Gel enthaltene Silicium im Menschen von Natur aus vorkommt, sind Nebenwirkungen bei den in der Packungsbeilage empfohlenen Dosierungen und Anwendungen nicht bekannt. Dies gilt auch für Kinder, Schwangere und Stillende.

Ist Silicium ein essenzielles Spurenelement?

Verglichen mit anderen Spurenelementen wurde die herausragende Bedeutung von Silicium für die Gesundheit von höheren Lebewesen sehr spät erkannt. Erst in den 70er Jahren wies die Professorin Edith Muriel Carlisle, Pionierin auf dem Gebiet der Siliciumforschung, nach, dass die Substanz für Tiere lebensnotwendig ist. In der heutigen Zeit ist bekannt, dass Silicium auch eine Vielzahl an lebenswichtigen Funktionen im Körper des Menschen übernimmt.

Was ist das besondere Qualitätsmerkmal von sikapur® Kieselsäure-Gel?

Die Qualität von Silicium-Produkten hängt mit der Verwertbarkeit des Spurenelements für den Menschen ab. Dabei gilt: Je kleiner die Kieselsäure-Molekül-Komplexe (Kieselsäure: Verbindung von Silicium mit Sauerstoff und Wasser) in den Produkten sind, desto besser können sie genutzt werden. Die Kieselsäure in sikapur® Kieselsäure-Gel wird mit einem speziellen Verfahren hergestellt. Es entsteht ein Kolloid, eine gelartige Flüssigkeit, in der Kieselsäure sehr fein verteilt vorliegt.

Wie sollte sikapur® Kieselsäure-Gel zur innerlichen Anwendung gelagert werden?

Da sikapur® Kieselsäure Gel, das für die innerliche Anwendung entwickelt wurde, keine Konservierungsstoffe enthält, sollte dieses nach Anbruch im Kühlschrank bei zwei bis acht Grad Celsius aufbewahrt werden. Beachten Sie bitte unbedingt die Hinweise zur Aufbewahrungsdauer auf der Verpackung und im Beipackzettel.

Warum ist sikapur® Kieselsäure-Gel auch für die äußere Anwendung geeignet?

sikapur® Kieselsäure-Gel bindet Krankheitskeime und Wundsekrete und fördert dadurch den Abheilprozess. Äußerlich angewendet eignet sich sikapur® Kieselsäure-Gel daher hervorragend zur Behandlung und Regeneration von kleineren Wunden, leichten Verbrennungen und kleinflächigem Sonnenbrand wie auch anderen lokalen Hautreizungen. sikapur® Kieselsäure-Gel ist rein mineralisch und enthält keine Zusätze, weswegen es gerade auf empfindlicher Haut besonders gut verträglich ist.

Warum unterstützt Kieselsäure-Gel die Regeneration von Haut, Haaren und Nägeln besonders gut, wenn es innerlich angewendet wird?

Für den menschlichen Organismus ist vor allem die Fähigkeit der Wasserbindung in den Zellen eine notwendige Voraussetzung für viele Stoffwechselprozesse. Ein ausreichender Wasserhaushalt gewährleistet, dass die Zellen genügend Nährstoffe erhalten. Silicium ist für die Bildung von Bindegewebsstrukturen von Bedeutung. Es fördert die Bildung der Bindegewebsfasern Kollagen und Elastin. Dadurch unterstützt es den Aufbau und den Feuchtigkeitshaushalt des Bindegewebes. Dieses wird dadurch straffer und elastischer und auch die oberen Hautschichten, die Haare und die Nägel werden ausreichend über das Bindegewebe mit Nähr- und Vitalstoffen versorgt.

Warum sollten Schwangere darauf achten, genügend Silicium aufzunehmen?

Gerade in der Schwangerschaft wird das Bindegewebe stark gedehnt. In Verbindung mit einer Bindegewebsschwäche oder einer starken Gewichtszunahme an Bauch, Hüften, Po und Brüsten können dabei unschöne Schwangerschaftsstreifen entstehen. Silicium kräftigt die Bindegewebsfasern Kollagen und Elastin und kann so diesen Streifen vorbeugen. Auch die Haare und Nägel freuen sich vor, besonders aber auch nach der Schwangerschaft über eine Extraportion Silicium.

Pflichttext sikapur® Kieselsäure-Gel

sikapur® Kieselsäure-Gel. Wirkstoff: Kieselsäuregel mit gefälltem disperskolloidalem Siliciumdioxid. Traditionell angewendet: innerlich zur Vorbeugung von brüchigen Fingernägeln und Haaren, zur Kräftigung des Bindegewebes; äußerlich bei umschriebenen lokalen Reizzuständen der Haut. Diese Angaben beruhen ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.